Stadtärztin oder Stadtarzt für den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst (m/w/d)

im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung mit 19,5 Wochenstunden

Ihre Aufgaben­schwerpunkte

    •   Sozialmedizinische Begutachtung und Beratung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung oder die von Behinderung bedroht sind
    •   Schuleingangsuntersuchungen
    •   Erstellung von ärztlichen Stellungnahmen für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder dem niedersächsischen Schulgesetz
    •   Gesundheits- und Impfberatung
    •   Entwicklungsdiagnostische Untersuchungen von 4- bis 4 ½-jährigen Kindern in Kindertagesstätten

Wir bieten Ihnen

    • Vergütung - bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen- nach der Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen inklusive Jahressonderzahlung -
    • Soweit keine fachärztliche Weiterbildung nachgewiesen wurde, erfolgt eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 14
    • Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Kinder- und Jugendmedizin (12 Monate)
    • Beitrag zur Zusatzrente
    • 30 Urlaubstage
    • zukunftssichere Arbeitsplätze
    • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeitrahmen von 6 bis 21 Uhr) und Teilzeitbeschäftigung
    • 365€ Jobticket
    • Firmenfitness mit Hansefit
    • betriebliche Gesundheitsförderung
    • Qualifizieren Sie sich mit unseren internen Fortbildungsprogrammen auch für Führungspositionen
    • Arbeitsort mit guter Anbindung zum ÖPNV und Parkmöglichkeiten in der Hamburger Straße 226

Ihr Profil

    • Approbation als Ärztin/Arzt
    • Mehrjährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin und/oder der Kinder- und Jugendpsychiatrie; eine abgeschlossene Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin oder zur Fachärztin/zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung
    • Der Besitz eines Führerscheines der Klasse B nach EU-Führerscheinrecht bzw. der Klasse 3 nach altem Recht und die Bereitschaft, das private Kraftfahrzeug für Dienstfahrten innerhalb des Stadtgebietes Braunschweig einzusetzen, wäre von Vorteil

Wir stehen für

    • Chancengleichheit: Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt
    • Geschlechtergerechtigkeit: Bewerbungen von Männern werden besonders begrüßt
    • Diversität: Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen
    • Vielfalt: wir freuen uns über Bewerber:innen mit interkulturellem Hintergrund
Sie haben noch Fragen? Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Fachbereich Soziales und Gesundheit


Ansprechpartner: 

Frau Anna Schulz, Tel.: 0531-470-7159 oder Frau Jana Mau, Tel.:0531-470-7250


Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 17. Juni 2024!

(Kenn-Nr. 2024/146)

Noch mehr Stellenangebote! Online-Bewerbung