Braunschweig bietet als Großstadt mit ca. 250.000 Einwohnerinnen und Einwohnern und als internationaler Forschungs- und Wirtschaftsstandort ein zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld. Die kurzen Wege in der Löwenstadt, das breite Kulturangebot sowie die vielen Grünflächen für Freizeit und Erholung sind die besten Voraussetzungen für eine hohe Lebensqualität und eine perfekte Work-Life-Balance.

Die Stadt Braunschweig sucht zum 1. September 2021 Nachwuchskräfte für eine

Ausbildung als Verwaltungswirtin oder Verwaltungswirt (Dienstanfänger/in und anschließend Stadtsekretär-Anwärter/in) (m/w/d)

im Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Ausbildungs- und Berufsinhalte:

Als Verwaltungswirtin bzw. Verwaltungswirt werden Sie in den verschiedensten Bereichen der Stadtverwaltung (Personalabteilung, Straßenverkehrsabteilung, Standesamt, Stadtkasse, Zentraler Ordnungsdienst,…) eingesetzt. Im Innendienst bearbeiten Sie z. B. Anträge, beraten die Bürgerinnen und Bürger, erstellen entsprechende Bescheide und sind für die Aktenführung zuständig. Sie arbeiten mit Gesetzen und Verordnungen - Computerprogramme wie Microsoft Office, SAP oder andere Fachverfahren unterstützen Sie dabei.

Im Außendienst sind Sie z. B. mit dem Zentralen Ordnungsdienst unterwegs, nehmen an Baustellenüberwachungen oder auch an Geschwindigkeitsüberprüfungen teil und gewinnen somit wichtige Einblicke in die tägliche Arbeit der Stadtverwaltung.

Vorausgesetzt wird:

Ausbildungsdauer:

Verlauf der Ausbildung:

Die Ausbildung zur/zum Verwaltungswirt/in dauert drei Jahre. Praktische Inhalte werden Ihnen innerhalb der Stadtverwaltung in verschiedenen Fachbereichen vermittelt. Der theoretische Teil findet in Form von Blockunterricht am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. (NSI) in Braunschweig statt. Im ersten Jahr Ihrer Ausbildung sind Sie Dienstanfänger/in in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis. Das erste Jahr endet mit dem Dienstanfängerlehrgang und der Dienstanfängerprüfung am NSI.

Nach erfolgreichem Bestehen der Dienstanfängerzeit, ist ein 2-jähriger Vorbereitungsdienst als Stadtsekretär-Anwärter/in unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf abzuleisten. Der Vorbereitungsdienst beginnt mit dem Grundlehrgang von ca. 3 Monaten, danach folgen diverse Praxiseinsätze. Ihre Ausbildung endet mit dem Abschlusslehrgang von ca. 8 Monaten und der Laufbahnprüfung.

Ausbildungsvergütung:

Im ersten Lehrjahr erhalten Sie eine Unterhaltsbeihilfe von zurzeit 725,42 Euro. Ab dem zweiten Lehrjahr beträgt der Anwärtergrundbertrag  1.209,04 Euro, ggf. zuzüglich Familienzuschlag.

Übernahme nach dem Studium:

Alle Nachwuchskräfte der Laufbahngruppe 1 der Fachrichtung Allgemeine Dienste werden bei Bestehen der Laufbahnprüfung und Erfüllen der sonstigen beamtenrechtlichen Voraussetzungen (charakterliche und gesundheitliche Eignung) im Anschluss an den Vorbereitungsdienst in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen.

In der Stadtverwaltung Braunschweig gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Deshalb freut sich die Stadt Braunschweig insbesondere über Bewerberinnen und Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Informationen zu den Ansprechpartnerinnen und -partnern sowie zum dualen Studium erhalten Sie unter www.braunschweig.de/ausbildung und unter www.nsi-hsvn.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung