Die Stadtverwaltung Braunschweig mit fast 4.000 Beschäftigten bietet attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze, auf denen Sie Verantwortung für das Leben in der Löwenstadt übernehmen können. Wir bieten zukunftssichere Arbeitsplätze mit
- großzügigen Gleitzeitregelungen, Telearbeit und Teilzeitbeschäftigung zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie
  und Beruf
- einem vielseitigen Fortbildungsprogramm
- Sozialberatung und betrieblicher Gesundheitsförderung und dem Firmenfitnessprogramm „Hansefit“
- einem vergünstigten Ticket für den Personennahverkehr

Wir, vom Fachbereich Tiefbau und Verkehr, haben in der  Abteilung Verkehrsplanung und Verkehrsmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt den folgenden Dienstposten zu besetzen:

Leitung (m/w/d) der Stelle Verkehrsmanagement,
öffentliche Beleuchtung, Lichtsignalanlagen
(Kenn-Nr. 2022/341)


Radverkehrsförderung, Stadtbahnausbau, Busbeschleunigung, Smart Mobility, Digitalisierung, Ladeinfrastruktur und C2X-Kommunikation sind nur einige der Themen, mit denen sich die Stadt Braunschweig auf den Weg zur Mobilitätswende macht und bei denen das Mitwirken der Mitarbeitenden der Stelle Verkehrsmanagement, öffentliche Beleuchtung und Lichtsignalanlagen entscheidend ist.

Die Stelle Verkehrsmanagement, öffentliche Beleuchtung, Lichtsignalanlagen nimmt nach der Privatisierung des operativen Geschäftes neben dem Controlling vor allem die Aufgabe als Auftraggeber für die Umsetzung von städtischen Maßnahmen durch die Dienstleister wahr und ist so für die Qualitätssicherung einer reibungslosen Verkehrsabwicklung im Stadtgebiet verantwortlich. Mit Ihrem technischen Know-how in der Verkehrsplanung nehmen Sie eine aktive Rolle in einem dynamischen Umfeld ein und gestalten und sichern mit Ihrem Team die Mobilität in Braunschweig.


Ihre Aufgaben­schwerpunkte

  • Leitung der Stelle mit sechs Mitarbeitenden
  • Qualitätssicherung des Verkehrsmanagements (u. a. Markierung und Beschilderung), der öffentlichen Beleuchtung und der koordinierten Lichtsignalanlagen
  • Steuerung und Weiterentwicklung der Dienstleistungsgesellschaften (Vertragswesen)
  • Betreuung und Bearbeitung von Smart Mobility-Themen und verkehrstechnischen Forschungsprojekten
  • Entwicklung und Implementierung von Prozessen, Strukturen und Betriebskonzepten für neue technische Infrastrukturen, wie z. B. öffentliche Ladeinfrastruktur
  • Vertretung diverser Mobilitätsthemen im Austausch mit Dritten, wie z. B. Behörden, Hochschulen oder Forschungseinrichtungen

Sie bringen mit










Wir erwarten zudem

  • ein abgeschlossenes Ingenieur- bzw. Masterstudium im Studiengang Intelligente Verkehrssysteme, Verkehrsingenieurwesen, Verkehrsplanung und -technik oder einem vergleichbaren Studiengang
  • fundierte Kenntnisse der Verkehrstechnik und der verkehrlichen Strukturen und Zusammenhängen (insbesondere Lichtsignalanlagen)
  • Freude an Smart Mobility Themen
  • Erfahrungen in Zusammenarbeit mit Dienstleistern
  • analytisches Denkvermögen sowie die Fähigkeit, Strukturen, Prozesse und Zusammenhänge schnell zu erkennen, zu verstehen und entsprechend zu handeln
  • einen motivierenden, kooperativen und zielorientierten Führungsstil

  • sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten sowie kommunikatives Geschick, z. B. bei der Vertretung der Stadt bei öffentlichen Veranstaltungen oder vor politischen Gremien
  • grundlegendes Verständnis der Rolle, Aufgaben und Befugnisse einer Kommunalverwaltung
  • strukturiertes und selbstständiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen

Sprechen Sie uns an

  • Frau Fricke, Abteilungsleiterin (Tel.: 0531 470-38 26)

Die Bewerbungsfrist endet am 30. November 2022.

Nähere Informationen zur Stadt Braunschweig und zum Fachbereich Tiefbau und Verkehr erhalten Sie unter www.braunschweig.de

Es ist beabsichtigt, nach strukturierten Auswahlgesprächen mit den Bewerberinnen und Bewerbern der engeren Wahl, das weitere Auswahlverfahren im Rahmen eines Assessment-Centers (AC) durchzuführen.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt. In der Stadtverwaltung Braunschweig gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Deshalb freuen wir uns insbesondere über Bewerberinnen und Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Footer
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung