Elektromobilitätsmanager:in (m/w/d) in der Arbeitsgruppe Mobilitätsmanagement

Ihre Aufgaben­schwerpunkte

  • Vertreten des Gesamtthemas Elektromobilität und alternative Antriebe
  • Begleiten und Steuern (inkl. Vertragscontrolling) des Aufbaus von Ladeinfrastruktur inkl. verkehrsplanerischer Unterstützung und Prüfung der Standortsuche und -abstimmung mit den jeweils relevanten Stakeholdern
  • Konzeption und Umsetzung weiterer möglicher städtischer Aktivitäten zur Förderung der Elektromobilität wie bspw. Beratungsangebote, Informations- und Werbekampagnen, Förderprogramme oder Koordinierungsleistungen
  • Monitoring der stadtweiten Entwicklung der Elektromobilität und weiterer Mobilitätsformen
  • Bearbeitung von Stellungnahmen und Anfragen aus der Politik und von Bürgerinnen und Bürgern

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen, inklusive Jahressonderzahlung
  • Beitrag zur Zusatzrente
  • 30 Urlaubstage
  • zukunftssichere Arbeitsplätze
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeitrahmen von 6 bis 21 Uhr) und Teilzeitbeschäftigung
  • mobiles Arbeiten und Telearbeit
  • 365€ Jobticket
  • Firmenfitness mit Hansefit
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Qualifizieren Sie sich mit unseren internen Fortbildungsprogrammen zur Verbesserung der Karrierechancen, auch für Führungspositionen
  • Arbeitsort in Innenstadtlage mit guter Anbindung zum ÖPNV

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor im Studiengang Umwelt- oder Wirtschaftsingenieurwesen, Verkehrswesen oder in vergleichbaren Studiengängen
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Elektromobilität im Allgemeinen sowie insbesondere im Bereich der Ladeinfrastruktur
  • Kenntnisse der entsprechenden einschlägigen Gesetze, Verordnungen und Regelwerke (z. B. Ladesäulenverordnung)
  • Kenntnisse über die Ziele und Entwicklungen zur E-Mobilität und alternativen Antrieben auf allen Verwaltungsebenen und die Bereitschaft diese proaktiv im Blick zu behalten
  • ein sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten sowie strukturiertes und selbstständiges Arbeiten

Wir stehen für

  • Chancengleichheit: Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt
  • Geschlechtergerechtigkeit
  • Diversität: Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen
  • Vielfalt: Wir freuen uns über Bewerber:innen mit interkulturellem Hintergrund

Sie haben noch Fragen? Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Fachbereich Tiefbau und Verkehr
https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/fb_institutionen/fachbereiche_referate/fb66/fb66_1/index.php

Ansprechpartnerin: Frau Claudia Fricke, Tel. 0531 470-3826

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 03. März 2024!
(Kenn-Nr. 2024/026)

Noch mehr Stellenangebote! Online-Bewerbung