Die Stadtverwaltung Braunschweig mit über 3800 Beschäftigten bietet attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze, auf denen Sie Verantwortung für das Leben in der Löwenstadt übernehmen können. Wir bieten zukunftssichere Arbeitsplätze mit
- großzügigen Gleitzeitregelungen, Telearbeit und Teilzeitbeschäftigung zur Verbesserung der Vereinbarkeit von
  Familie  und Beruf
- einem vielseitigen Fortbildungsprogramm
- Sozialbetreuung und betrieblicher Gesundheitsförderung und dem Firmenfitnessprogramm „Hansefit“
- einem vergünstigten Ticket für den Personennahverkehr

Wir, vom Fachbereich Soziales und Gesundheit, Abt. Gesundheitsamt, suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Halbtagsbeschäftigung mit derzeit 19,5 Stunden/wöchentlich eine oder einen

Stadtärztin oder einen Stadtarzt (m/w/d)
für den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst
(Kenn-Nr. 2021/062)

Die Aufgaben des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes werden durch das Niedersächsische Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst geregelt. Im Vordergrund stehen der Schutz und die Förderung der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen.

Ihre Aufgaben­schwerpunkte

  • Schuleingangsuntersuchungen
  • Untersuchungen von 4- bis 4 ½-jährigen Kindern in Kindertagesstätten
  • Sozialmedizinische Begutachtung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung oder die von Behinderung bedroht sind
  • Beratung der Eltern, Erzieherinnen und Erziehern sowie Lehrkräften zu Möglichkeiten der Förderung
  • Teilnahme an Teilhabegesprächen und Teilhabekonferenzen
  • Begutachtung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Erstellung von ärztlichen Stellungnahmen für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder dem niedersächsischen Schulgesetz
  • Gesundheitsberatung
  • Impfberatung und Impfprojekte

Sie bringen mit

  • Approbation als Ärztin oder als Arzt
  • Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin,
    eine abgeschlossene Weiterbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung
  • Teamfähigkeit
  • ein hohes Maß an Flexibilität
  • Belastbarkeit
  • Beratungs- und Kommunikationskompetenz

Wir erwarten zudem

  • Der Besitz eines Führerscheines der Klasse B nach EU-Führerscheinrecht bzw. der Klasse 3 nach altem Recht und die Bereitschaft, das private Kraftfahrzeug für Dienstfahrten innerhalb des Stadt-gebietes Braunschweig einzusetzen, wäre von Vorteil.

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach der Entgeltgruppe E 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen

Sprechen Sie uns an

  • Frau Dr. Sehrt, Tel.: 0531 470-7163
  • Frau Taddeo-Weiß, Tel.: 0531 470-7212

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Mai 2021.

Nähere Informationen zur Stadt Braunschweig und zum Fachbereich Soziales und Gesundheit erhalten Sie unter www.braunschweig.de

Bei einer Einstellung von Dienstkräften nach § 20 Abs. 8 Nr. 3 Infektionsschutzgesetz (IfSG) verlangt die Stadt Braunschweig den Nachweis über einen ausreichenden Impfschutz bzw. eine Immunität gegen Masern. Bei einer Einstellung von kinder- und jugendnah beschäftigten Dienstkräften verlangt die Stadt Braunschweig die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30 a Bundeszentralregistergesetz (BZRG).

Die Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. In der Stadtverwaltung Braunschweig gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Deshalb freuen wir uns insbesondere über Bewerberinnen und Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Footer
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung