Die Stadtverwaltung Braunschweig mit fast 4.000 Beschäftigten bietet attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze, auf denen Sie Verantwortung für das Leben in der Löwenstadt übernehmen können. Wir bieten zukunftssichere Arbeitsplätze mit
- großzügigen Gleitzeitregelungen, mobilem Arbeiten, Telearbeit und Teilzeitbeschäftigung zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- einem vielseitigen Fortbildungsprogramm
- Sozialberatung und betrieblicher Gesundheitsförderung und dem Firmenfitnessprogramm „Hansefit“
- einem vergünstigten Ticket für den Personennahverkehr

Wir, vom Fachbereich Soziales und Gesundheit, haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt den folgenden zunächst bis Dezember 2024 befristeten Dienstposten zu besetzen. 

Sozialarbeiterin/-pädagogin oder Sozialarbeiter/-pädagogen (m/w/d)
mit staatlicher Anerkennung in der zentralen Stelle für Wohnraumhilfe (ZSW)
(Kenn-Nr. 2022/239)

Derzeit betreibt die Stadt Braunschweig zehn Wohnstandorte für Geflüchtete. Während des Asylverfahrens besteht in den meisten Fällen die Verpflichtung der Geflüchteten, in diesen Einrichtungen zu wohnen. Nach positivem Abschluss ihres Verfahrens besteht eine Standortverpflichtung nicht mehr. In vielen Fällen ist eine Unterstützung der Menschen aufgrund von Sprach- und Orientierungsproblemen bei der Wohnungssuche unerlässlich. Zur Klientel der ZSW zählen insbesondere Menschen mit erschwertem Zugang zum Wohnungsmarkt. In besonderen Einzelfällen ist auch hier eine Begleitung bei der Bewerbung um eine Wohnung notwendig. Der Dienstposten ist im Fachbereich Soziales und Gesundheit dem Sachgebiet ZSW der Abteilung Wohnen und Senioren zugeordnet. Das Team der ZSW besteht derzeit aus vier Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern, zwei Sozialarbeiterinnen und einer Sachgebietsleitung. Teamarbeit und Kollegialität werden hier großgeschrieben.

Ihre Aufgaben­schwerpunkte

  • Ermittlung der Wohnbedarfe
  • Hilfe bei der Suche nach geeignetem Wohnraum
  • Unterstützung bei der Bewerbung um Wohnraum
  • Begleitung beim Abschluss von Mietverträgen

Sie bringen mit

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge mit staatlicher Anerkennung
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität sowie persönliche Ein-satzbereitschaft
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • die Fähigkeit, Arbeitsabläufe zu strukturieren und zielorientiert zu gestalten
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz

Wir erwarten zudem

  • IT-Kenntnisse bzw. die Bereitschaft zum Erwerb entsprechender Kenntnisse
  • der Führerschein EU-Klasse B (alte Klasse 3) ist erforderlich. Die Bereitschaft, das private Kraftfahrzeug im Bedarfsfall auch bei dienstlichen Fahrten einzusetzen, ist wünschenswert.

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach der Entgeltgruppe S11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen

Sprechen Sie uns an

  • Abteilungsleitung Herr Tegtmeyer (Tel.: 0531 470-5040)
  • Sachgebietsleitung Frau Weichelt (Tel.: 0531 470-5024)

Die Bewerbungsfrist endet am 14. August 2022.

Nähere Informationen zur Stadt Braunschweig und zum Fachbereich Soziales und Gesundheit erhalten Sie unter www.braunschweig.de

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Männern werden besonders begrüßt. In der Stadtverwaltung Braunschweig gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Deshalb freuen wir uns insbesondere über Bewerberinnen und Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Footer
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung