Die Stadtverwaltung Braunschweig mit fast 4.000 Beschäftigten bietet attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze, auf denen Sie Verantwortung für das Leben in der Löwenstadt übernehmen können. Wir bieten zukunftssichere Arbeitsplätze mit
- großzügigen Gleitzeitregelungen, Telearbeit und Teilzeitbeschäftigung zur Verbesserung der Vereinbarkeit von
  Familie  und Beruf
- einem vielseitigen Fortbildungsprogramm
- Sozialberatung und betrieblicher Gesundheitsförderung und dem Firmenfitnessprogramm „Hansefit“
- einem vergünstigten Ticket für den Personennahverkehr

Das Forschungsprojekt „GAIA-X for Advanced Mobility Services“ ist Teil des europäischen Gesamtprojekts „GAIA-X“, bei dem eine einheitliche Datenstruktur unter Beachtung der EU-Datenschutzrichtlinien geschaffen werden soll. In diesem Teilprojekt wird unter anderem der Anwendungsfall der Rettungsmobilität in die GAIA-X Struktur ein-gebunden. Das Ziel ist dabei die Weiterentwicklung der Lichtsignalanlagenpriorisierung für Einsatzfahrzeuge, die Entwicklung eines spezialisierten Routings für Einsatzfahrzeuge, sowie die Demonstration einer Rettungsgasse mit autonomen Testfahrzeugen.

Wir, vom Fachbereich Feuerwehr haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unseres Projektteams den folgenden Dienstposten befristet bis zum 30.09.2024 zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zur Betreuung des Forschungsprojekts „GAIA-X for Advanced Mobility Services“
(Kenn-Nr. 2022/021)

Ihre Aufgaben­schwerpunkte

  • Projektmanagement des Forschungsprojekts auf Seiten der Feuerwehr Braunschweig
  • Koordinierung von Ausschreibungen zur Erweiterung der technischen Infrastruktur an den Lichtsignalanlagen
  • Identifizierung und Aggregation von relevanten Daten im Bereich der Stadt Braunschweig
  • Schaffung von Schnittstellen zwischen der IT der Feuerwehr Braunschweig und dem GAIA-X System
  • Leitung eines Arbeitspakets zum Anforderungsmanagements, Erstellen eines Lastenhefts
  • Erstellung und Veröffentlichung von wissenschaftlichen Beiträgen in Journals und auf Konferenzen

Sie bringen mit

  • Ein abgeschlossenes Master-, bzw. Dipl. Ing. Studium im Studiengang „Verkehrsingenieurwesen“, „Elektrotechnik“, „Informatik“, „Maschinenbau“ oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung, bestenfalls im Bereich der Forschung
  • Erfahrungen mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen (hängen Sie Ihrer Bewerbung gerne eine Liste Ihrer Veröffentlichungen bei)
  • Programmierkenntnisse einer oder mehrerer dieser Sprachen sind wünschenswert: MATLAB, Python, SQL
  • Kenntnisse im Bereich der Auswertungen großer Datenmengen
  • Erfahrungen in den Bereichen Projektmanagement und Studienkoordination sind von Vorteil

Wir erwarten zudem

  • Sehr strukturiertes und selbstständiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit mit hohem Verantwortungsbewusstsein
  • Sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten
  • Ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
  • Organisationstalent, Kreativität und Verhandlungsgeschick
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Softwarepaketen (MS Office)
  • Eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt

Wir bieten Ihnen

  • Mitarbeit an einem innovativen Forschungsprojekt mit großer Praxisnähe und Relevanz für die Gefahrenabwehr der Stadt Braunschweig
  • Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), vorbehaltlich abschließender tarif-rechtlicher Bewertung; individuelle Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen

Sprechen Sie uns an

  • Herr Damm, Abteilungsleiter Integrierte Regionalleitstelle
    Tel. 0531/2345-7000

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Januar 2022

Nähere Informationen zur Stadt Braunschweig erhalten Sie unter www.braunschweig.de

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt. In der Stadtverwaltung Braunschweig gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Deshalb freuen wir uns insbesondere über Bewerberinnen und Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Footer
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung